Was wünschen wir uns für 2018?

Wir wünschen uns, dass unsere Kinder und Jugendlichen angstfrei lernen und ohne Furcht in die Schule gehen.

Wir wünschen uns, dass sie mutig genug sind "Nein" zu sagen, wenn sie sich ungerecht behandeln fühlen.

Wir wünschen uns, dass sie im Bewusstsein ihrer eigen Stärken und Fähigkeiten durch das Leben gehen und daran glauben, bereits so, wie sie sind, gut genug sein zu sein.

Wir wünschen uns, dass sie lernen, mit Krisen souverän umzugehen und hinter jedem Problem auch bereits seine Lösung erkennen.

Wir wünschen uns, dass sie jeden Tag mit einem Lächeln auf den Lippen aufmachen und sich über das Leben freuen.

Wir wünschen uns, dass sie sich ihre eigenen Ziele setzen und diese auch Stück für Stück umsetzen.

Wir wünschen uns, dass sie sich erlauben groß zu träumen und ihre Träume auch zu leben.

Wir wünschen uns, dass sie mit  Neugierde und Begeisterung lernen und die Welt als ein großes Abenteuer sehen, das es täglich zu entdecken gilt.

Wir wünschen uns, dass sie und ihre Gedanken in der Welt von uns Erwachsenen ernst genommen werden.

Wir wünschen uns, dass sie ohne Druck die Ausbildung machen können, die sie sich für sich selbst wünschen.

Wir wünschen uns, dass sie wieder mehr Zeit haben können zu spielen und noch ein wenig länger Kind zu sein.

Wir wünschen ihnen allen von Herzen das Schönste und Beste in ihrem Leben- und deshalb arbeiten wir mit Freude an unserem Projekt.

Alles Liebe, Wolfgang, Oli, Susanne, Angelika, Sebastian, Kerstin, Franz, Erich, Florentine, Uwe, Sonja, Anna, Beate, Lara, Andreas, Gernot, Alexandra, Astrid, Sabrina, Bea, Ines, Martina, Marika, Alexandra und Carina.

Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.
(Pablo Picasso)