Auszug aus dem Kapitel "Lernen mit allen Sinnen" Oder: Einfach einmal wieder Kind sein!

Kapitel 5: Lernen mit allen Sinnen

Eines der größten Geschenke, die uns unser Leben jeden Tag bereitet, ist jenes, dass wir ständig etwas Neues erkunden und kennen lernen dürfen, vorausgesetzt, wir sind dafür offen. Wie viel Spannendes gibt es in der Natur zu entdecken, wie viel Aufregendes erleben wir auf unseren Reisen in fremde Kulturen, wie viel Wissenswertes können wir im Umgang und in den Gesprächen mit unseren Mitmenschen erfahren und schließlich: Wie viel lernen wir vom Leben jeden Tag über uns selbst, wie oft dürfen wir über unsere Grenzen hinaus wachsen und haben die Möglichkeit, uns täglich neu zu (er)finden?

Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“, wussten bereits die alten Römer und haben mit diesem Zitat ihre Schüler/Innen dazu aufgefordert, über das Ende ihrer Ausbildungszeit hinaus zu denken.

Nicht von der Schule, sondern vom Leben lernen wir für unser Leben“, ist die von mir für dich abgewandelte Version des ersten Leitgedankens, welche ich dir einleitend zu diesem Kapitel schenken möchte.

Wie du weißt, habe ich selbst 7 Jahre lang Maturanten/Innen auf ihrem Weg zur Lateinmatura (einmal auch zu ihrer Geschichtematura) begleiten dürfen und natürlich lag dabei eines meiner Hauptaugenmerke auf dem Vermitteln der von euch oft liebevoll als tot bezeichneten Sprache und des kulturellen Umfelds ihrer Sprecher/Innen. Allerdings war es mir auch immer ein besonderes Anliegen, den Jugendlichen ein Vorbild für gegenseitigen Respekt, Wertschätzung und Freundlichkeit zu sein und ich diskutierte mit ihnen im Unterricht gerne sowohl über Natur - und Tierschutz als auch über die Zunahme von Drogenkonsum und Mobbing an unseren Schulen. Vor allem diese Gespräche mit all` diesen wunderbaren jungen Menschen waren es letztendlich, die mich dazu bewogen haben aus dem aktiven Schuldienst auszusteigen und unter anderem dieses Buch speziell für dich zu schreiben. Um dich und viele deiner Kollegen/Innen mit meinen geschrieben Worten auffordern zu können, jeden Tag ein wenig mehr über das System Schule hinaus zu denken und die größte Lehrmeisterin zu erkennen, die uns allen gemeinsam ist: Das Leben.

Und genau dieses dein Leben ist es, das dir im Moment deine vielleicht bislang größte Herausforderung stellt, nämlich deinen Schulabschluss. Es ist dieser ein erster Schritt in ein neues Leben von dir, mit noch vielen weiteren spannenden Aufgaben, Prüfungen und Erfahrungen sowie einem schier endlos anmutenden Angebot an Möglichkeiten zu lernen: Für dich selbst zu lernen und dein persönliches Wachstum, um all` deine einzigartigen Talente und Fähigkeiten zu erfahren, welche dir tatsächlich jene Flügel verleihen, welche dir ermöglichen alles zu sein, alles zu haben und alles zu tun, was du dir wünscht.

So. Nun wollen wir uns allerdings dem Lernen für diese, im Kontext des großen Ganzen betrachtete Kleinigkeit namens Matura widmen: Ziel dieses, von mir bewusst kurz gehaltenen Kapitels, soll es zum einen sein, dass du künftig ein wenig bewusster und achtsamer mit deiner großen Lehrmeisterin Leben in Resonanz trittst, und zum anderen, dass wir gemeinsam deinen am stärksten ausgeprägten Lernsinn herausfinden, damit du diesem entsprechend gezielter, und vor allem zeitsparender für deine bevorstehenden Prüfungen lernen kannst.

Einleitend möchte ich dir diesbezüglich eine einfache Frage stellen: Mit welchen Sinnen lernen wir denn eigentlich ein Leben lang? Ausschließlich mit den Augen und Ohren, wie von uns Lehrern/Innen oft irrtümlicherweise angenommen wird? - Nun, nicht nur:

Neben dem visuellen und auditiven Sinn gibt es noch drei weitere, auf die wir allerdings viel zu selten zurückgreifen und hauptsächlich unbewusst für unser Lernen anwenden. Beobachte doch einmal kleine Kinder beim Erkunden ihrer Umgebung: Alles, was nur irgendwie möglich ist, wird von ihnen abgetastet (kinästhetisch), sie riechen mit großem Interesse daran (olfaktorisch) und stecken sich vieles davon – mag es auch ein Regenwurm sein – in den Mund (gustatorisch). Nur so können sie allerdings lernen, dass dieser dann doch nicht so bekömmlich ist, wie zum Beispiel die Beeren in Omas Garten.

Diese kleinen Wesen lernen noch mit allen 5 Sinnen, erkunden die Welt mit all` ihren Farben, Geräuschen, Formen, Gerüchen und Geschmäckern auf ihre ganze besondere Art und Weise, bis ein Erwachsener ihnen sagt, dass sie das meiste davon nicht dürften, weil es entweder gefährlich sei oder man bzw. Kind das schlichtweg nicht tue. Schade. Wie viel Aufregendes geht uns mit solchen Regeln doch verloren, mit diversen Geboten, deren Sinnhaftigkeit vielleicht auch einmal in Frage gestellt werden sollte.

Ich möchte dich daher an dieser Stelle einfach dazu einladen, wieder für einen kurzen Augenblick Kind zu sein, lasse das Handout 11, welches ich dir eigentlich zu diesem Zwecke gestaltet habe, an Ort und Stelle deines Buches (oder aber mache daraus einen Papierflieger, ich würde mich freuen) und gehe hinaus in die Natur! Setze dich so, wie du es als 5- Jährige/r oft getan hast, in das Gras, spüre, wie dieses sich anfühlt, rieche daran und – wenn du nicht gerade auf einer Hundewiese Platz genommen hast – koste es! Erlaube dir für einen Moment diese uns allen angeborene Natürlichkeit zu erleben, die wir leider zu häufig über die Jahre hinweg immer mehr verlieren und nach der wir uns alle doch so sehnen…… (Diese Übung funktioniert übrigens auch mit Schnee ganz toll.)


 

Handout 11:

 

Kein Parfüm dieser Welt ist so vollkommen,
wie der Duft nasser Erde.
— Damaris Wieser

Ich versuche mir gerade meine Kollegen/Innen bildlich vorzustellen, wie sie dich und deine Freunde/Innen dabei beobachten, wie ihr auf Anleitung einer studierten Lateinerin Gras esst. Ich danke dir für diese Freude für mein inneres Kind.

Und auch wenn dir dein Kopf künftig durch das große Lernpensum einmal so richtig raucht, dann erinnere dich bitte an diese Erfahrung und mache dich auf, irgendetwas zu tun, was dir in deiner Kindheit großen Spaß gemacht hat, bevor du scheinbar „zu alt“ dafür geworden bist. Erlaube dir immer wieder für einen kurzen Moment diese kindliche Unbekümmertheit aus einer Zeit zu spüren, in der es noch ganz natürlich war, Träume zu haben.

Ich freue mich für dich. Abschließend wollen wir uns allerdings noch ansehen, welcher Lerntyp du denn nun eigentlich bist: Nimm` dir bitte Handout 12 zur Hand, beantworte dir zügig und ohne viel darüber nachzudenken, die darin gestellten Fragen und werte sie dir anschließend aus.

Vieles hätte ich verstanden,
wenn man es mir nicht erklärt hätte.
— Stanislaw Jerzy Lec

Wunderbar, du kennst nun also deinen bevorzugten Lernsinn, bzw. bist dir diesem wieder mehr bewusst. Damit du in Zukunft und vor allem für deine bevorstehende Matura leichter und effizienter lernst, habe ich dir in Handout 13 einige Tipps zu den einzelnen Lerntypen zusammengefasst.

Über all` diesen steht allerdings die Aufforderung an dich, an dich selbst und deine einzigartigen Talente zu glauben, dir jeden Tag deine persönliche Stärken vor Augen zu halten, gefasst etwaige Niederlagen anzunehmen und beständig mit Offenheit, Herzlichkeit und Mut den Lebensweg zu gehen, welchen du dir selbst tief im Inneren für dich erträumst. Das ist es, was ich mir für dich von ganzem Herzen wünsche!

 

Mehr findest du in meinem Buch: Mental gestärkt zur Matura

Carina LeichtfriedMentaltraining Burgenland, Mentaltraining Maturanten, Matura was nun, Mentalcoaching, Maturatraining Zentralmatura, Mentaltraing Prüfungsangst, Maturatraining Kärnten, Matura Nachhilfe, Mentaltraining Prüfungsangst, Matura Training Steiermark, Mentaltraining Jugendliche, Maturatraining Oberösterreich, Maturahilfe Wien, Mental gestärkt, Mentaltraining Wien, Maturatraining Deutsch, Matura nachholen, Mentaltraining Schulstress, MaturatrainingMaturaerfolg, Maturavorbereitung, Maturatraining Salzburg, Maturatraining Wien, Matura Buch Unterstützung, Mentaltraining Steiermark, Mental fit, Matura Erfolg, mathematik matura hilfe, Matura was nun Test, Medien, Maturatraining Vorarlberg, Maturatraining Steiermark, Matura Buch, Mentaltraining Matura, Maturatraining Burgenland, Maturatraining Tirol, Matura, Mentaltraining Schüler, Matura Erfolg neu, Mentaltraining Oberösterreich, Maturatraining Mathe, Maturatraining, Mathematik meistern, Matura schaffen leicht, Matura Training Österreich, Mentaltraining Vorarlberg, Mathematura schaffen, Maturaerfolg, MentaltrainerInnen, Maturatraining Niederösterreich, Mentales Training, Mentaltraining Österreich, Mental selbstbewusst, Maturatraining Kärnten Neu, Matura schaffen, Mentaltraining Schule, Matura Training, Maturaschule, Matura Hilhe, Buch Mentaltraining, Buch Matura, Buch mathematik zentralmatura, Buch Mathematik Matura, Lateinmatura schaffen, Zentalmatura Training, Hilfe Matura, Bücher Matura, Zentralmatura Biologie, zentralmatura Hilfe, Zentralmatura Buch, Zentralmatura meistern, Zentralmatura Physik, Zentralmatura Unterstützung, Zentralmatura Geschichte, Erfolg Matura, Zentralmatura, Zentralmatura Deutsch, Zentralmatura Vorbereitung, Zentralmatura Mathematik, Zentralmatura Hilfe, bücher Matura deutsch, Zentralmatura Unterstzützung, Zentralmatura Mathematik Hilfe, Zentralmatura Latein, Zentralmatura Erfolg, Zentralmatura Mathe, Deutsch meistern, Englischmatura schaffen, Englisch meisternKommentieren